Pfifferlngs-Täschchen

Pfifferlingstaschen 01

Zutaten für 4 Personen:

 

Nudelteig:

  • 6          Eigelb
  • 2          Eier
  • 4 EL    Olivenöl
  • 1 EL    Salz
  • 400 g   Mehl
  • (evtl. je 1 Zweig fein gehackter Rosmarin und Thymian)
  • Salz, Pfeffer zum Abschmecken

 

Nudelfüllung:

 

  • 300 g   Pfifferlinge
  • 1          kleine rote Zwiebel (fein gewürfelt)
  • 125 g   gewürfelter Speck
  • 1          Bund Zwiebellauch
  • 200 g   Creme Fraîche
  • 1          Schuss Sahne
  • je 1 Zweig fein gehackter Rosmarin und Thymian
  • Salz, Pfeffer zum Abschmecken

 

Pfifferlinge:

 

  • 200 g   Pfifferlinge
  • ½         kleine rote Zwiebel (fein gewürfelt)
  • 125 g   gewürfelter Speck
  • ca. 50 g Butter
  • 1-2 EL gehackter Rosmarin und Thymian

 

Zubereitung:

Für den Nudelteig wird das Mehl gesiebt, auf einen Tisch aufgehäuft und in der Mitte eine Mulde geformt. Danach trennt man 6 Eier vom Eiweiß. Die 6 Eigelb sowie die 2 ganzen Eier gibt man in die Mehlmulde. Bevor die Masse vermengt wird, noch Salz und 4 Esslöffel Olivenöl hinzugeben. Wer möchte kann noch 2-3 EL fein gehackten Rosmarin und Thymian einarbeiten. Anschließend wird alles von innen nach außen vermengt und für mindestens 15 Minuten gut durchgeknetet. Es ergibt sich ein fester zäher Teig. Sollte die Masse nicht fest genug sein, ggf. noch etwas Mehl zugeben. Danach packt man den Teig in eine Klarsichtfolie ein und lässt ihn an einem kühlen Ort mindestens 20 bis 30 Minuten ruhen.
In der Zwischenzeit wird die Füllung für unsere Pfifferlings-Täschchen hergestellt.
Hierfür werden zuerst die Pfifferlinge, die rote Zwiebel und der Zwiebellauch geputzt und anschließend fein geschnitten. Rosmarin und Thymian vom Zweig entfernen und ebenfalls fein hacken. Anschließend zuerst den Speck mit wenig Fett anbraten, dann die Pfifferlinge und die Zwiebeln zugeben und mitschwitzen. Das Ganze mit einem kleinen Schuss Sahne ablöschen und die gehackten Kräuter zugeben. So lange köcheln lassen bis die Flüssigkeit fast komplett verkocht ist. Die Masse in eine Schüssel geben, mit Creme Fraîche vermengen und mit Salz, Pfeffer und eventuell einer Prise Zucker abschmecken.
Nachdem der Nudelteig ausreichend ruhen konnte, wird dieser noch einmal gut durchgeknetet und in kleinere Portionen geteilt. Diese Teigteile werden mit dem Nudelholz zu einer länglichen Platte ausgerollt. Eventuell etwas Mehl auf den Tisch und auf den Teig beim Ausrollen streuen, damit der Teig nicht anklebt.
Das Ausrollen der Nudelplatte mit der Nudelmaschine wird mehrmals wiederholt bis man eine Teigplatte mit ca. 1 ½ mm Dicke erhält. Dabei wird der Teig immer wieder einmal eingeschlagen. Man beginnt mit der Anfangsstärke 0 und arbeitet sich vor bis auf Stufe 8.
Je nach Wunsch und Möglichkeit, wird nun der Teig entweder in den Aufsatz für Ravioli in die Nudelmaschine eingespannt oder es werden Kreise ausgestochen und diese mit Hand und mithilfe eines Teigtaschenformers mit der Pfifferlings-Masse gefüllt. Hierfür wird der Rand der ausgestochenen Kreise mit dem übrigen Eiweiß bestrichen. Ich persönlich finde es auf die „manuelle“ Weise um einiges schöner, allerdings ist dies auch ein größerer Aufwand!
Nun werden noch die frischen Pfifferlinge zusammen mit fein gewürfelten roten Zwiebeln und Speckwürfeln angeschwitzt. Anschließend mit etwas Butter und gehackten Kräutern durchschwenken und mit Salz, Pfeffer und eventuell einer Prise Zucker abschmecken.
In der Zwischenzeit einen Topf mit gesalzenem Wasser aufstellen und die Nudeln für ca. 10 min kochen.
Bevor die Nudeln fertig sind nimmt man Butter und Olivenöl und lässt die Butter unter Hitze zerlaufen. Die Butter sollte aber keine Farbe bekommen. Hierin werden die Täschchen mit etwas Kochwasser hineingegeben und vor dem Anrichten noch einmal durchgeschwenkt.
Die Täschchen in einem tiefen Teller anrichten, die Pfifferlinge darüber geben und mit einem Rosmarin- und Thymianzweig garnieren.


Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

 

Pfifferlingstaschen 02Pfifferlingstaschen 03

Pfifferlingstaschen 04

 


 
 
 
Hotel Kaiseralm GmbH
Fröbershammer 31
95493 Bischofsgrün
Telefon: +49 (0)9276 800
Fax: +49 (0)9276 8145

Webseite: https://www.kaiseralm.de